Ärztebrief

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Selbsthilfegruppe, 21×3 Elterninitiative Down-Syndrom Landau, hat Ihnen im letzten Jahr unseren Flyer zukommen lassen. Dieses Jahr konnten wir nun endlich unsere Homepage fertigstellen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns im Internet unter www.21×3.de besuchen und unsere Adresse an interessierte Patientinnen weitergeben.

In den neuen Broschüren der BZgA: „Das andere Wunschkind“, Informationen für Ärztinnen und Ärzte und: „Wenn es anders kommt“, Informationen für Eltern eines behinderten oder chronisch kranken Kindes, wird ebenfalls darauf hingewiesen, wie hilfreich der Austausch mit anderen betroffenen Eltern sein kann.

Nicht erst wenn ein Baby mit Down-Syndrom geboren wird, auch schon während der Schwangerschaft, können wir als betroffene Mütter und Väter unsere Erfahrungen weitergeben. Es geht uns um eine ergebnisoffene Beratung. Unser Anliegen ist es, den Eltern die Alternative zu einem Abbruch der Schwangerschaft aufzuzeigen. Wer vor einer so schwierigen und traumatischen Entscheidung steht, sollte über beide Möglichkeiten informiert werden. Auch wenn Eile geboten ist, kann unserer Meinung nach eine so weitreichende Entscheidung erst nach einer in alle Richtung offenen Beratung getroffen werden. Wer nach Abwägung aller Informationen und Möglichkeiten eine Wahl trifft, kann mit dem daraus resultierendem Ergebnis besser leben und macht sich später weniger Vorwürfe sich vielleicht doch zu wenig informiert und deswegen falsch entschieden zu haben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Angebot nutzen und Ihren Patientinnen ein Gespräch mit uns anbieten.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Elterninitiative

21×3 Elterninitiative Down-Syndrom Landau c/o Ursula Humbert – Im Vogelsang 32 – 76829 Landau
Bankverbindung: VR Bank Südpfalz (BLZ 548 625 00) Konto-Nr.: 1758381

Ärztebrief